05.10.2018 OHZ

Vom Filmfestival über Schulmedientag bis zur „KlaMotte“

Campus stellt sein Programm vor

Osterholz-Scharmbeck (ui). Prall gefüllt ist der Terminkalender im Medienhaus im Campus. Das Programm von Oktober bis Dezember ist so umfangreich, dass Campus-Managerin Dr. Ulrike Baumheier, Iris Belz (Leitung Stadtbibliothek), Karsten Machinek (medienpädagogischer Berater) und Gabriele Haar (VHS-Fachbereichsleiterin) jetzt nur die Höhepunkte vorstellen konnten.

Als großes Event bezeichnete Dr. Baumheier das 9. Europäische Filmfestival der Generationen, das in über 100 Kommunen bundesweit stattfindet. Gezeigt werden zwei Filme über das Älterwerden. Am 18. Oktoberab 18.30 Uhr läuft in der Mensa des Medienhauses „Man lernt nie aus“. Dabei geht es um einen 70-jährigen Rentner, dem es schwerfällt, seine Freizeit sinnvoll zu gestalten, und deshalb als Seniorpraktikant bei einer Mode-Website anfängt. In den Hauptrollen sind Robert de Niro und Anne Hathaway zu sehen. Anschließend wird es eine Diskussion mit Anja und Wilfried Kalski geben.

Der zweite Film am 25. Oktober, ebenfalls ab 18.30 Uhr, trägt den Titel „Song for Marion“. Dabei handelt es sich um eine emotional bewegende Tragikomödie über die Kraft der Musik (mit Vanessa Redgrave), die hilft, Verlust, Trauer und Einsamkeit zu überwinden. Bei der darauffolgenden Diskussion wird Wilhelm Torkel zu Gast sein. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen, zu denen sich auch junge Leute eingeladen fühlen sollen, ist frei.

Im Rahmen des Campus-Filmabends wird am 6. Novemberab 19 Uhr „Schule, Schule – Die Zeit nach Berg Fidel“ vorgeführt. Die Dokumentarfilmerin Hella Wenders hat Kinder durch die Grundschulzeit begleitet. Nach sechs Jahren sieht sie ihre Protagonisten wieder ... Dass es dabei um Kinder mit besonderem Förderbedarf geht, ist zu Beginn des Films nicht erkennbar … Auch hier ist der Eintritt frei.

Für Lehrkräfte und alle Personen,die sich mit Kindern beschäftigen, ist die LINES-V-Auftaktveranstaltung „Kinder haben Rechte! Kinderbeteiligen, fördern, schützen“ am 26. November von 15.30 bis 19 Uhr im Ratssaal des Osterholz-Scharmbecker Rathauses gedacht. Für das Projekt der Stadt in Kooperation mit der VHS wurden auch dieses Mal wieder Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds bereit gestellt. Mit dabei ist Jörg Maywald von der Deutschen Liga für das Kind.

Iris Belz machte auf den „Bücherwurm“ in der Stadtbibliothek im Medienhaus am 22. Novemberab 15.30 Uhr aufmerksam. Anschließend können die Kinder basteln (Anmeldung unter 04791/17500).

In der LiST-17-Lesung „Die Schreibwerkstatt des Lernhauses präsentiert ihre Texte“ werden Kinder am 6. November ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek ihre verfassten Texte „in dieWelt entlassen“, drückte es Iris Belz aus.

Dorthin begibt sich auch Ulrich Evers, der am 4. Dezember ab 17 Uhr aus seinem Buch „Regalia“ lesen wird. Auch hier wird um Anmeldung unter 04791 / 17500 gebeten.

Zwar ist es noch bis Weihnachten ein Weilchen hin, aber dennoch steht schon das Weihnachtsbasteln in der Bibliothek am 6. und 20. Dezember, jeweils ab 15 Uhr, auf dem Programm.

Karsten Machinek ist Mitorganisator der Niedersächsischen Schulmedientage unter dem Motto „Bildung in der digitalen Welt“. Der Termin in der Kreisstadt für Lehrer, aber auch für Schulträger und IT-Leute ist am 28. November. Eingeladen sind auch Personen, die mit Medien zu tun haben. Der Tag beginnt mit einer Ausstellung um 8.30 Uhr. Bis 16 Uhrwerden verschiedene Workshops angeboten. Was die Bildung in der medialen Welt betreffe, „haben es die Schulen versäumt, da Schritt zu halten“, sagte Karsten Machinek.

An diesem Tag werden unteranderem Schulträger beraten, welche Geräte und welche Software angeschafft werden müssten und wie man die Technik einsetzen kann. Insgesamt gibt es 55 Angebote. Es geht auch um die Frage, was Schule darf und was nicht, um Methoden, wie ein Film gedreht oder ein Hörspiel produziert wird. Außerdem wird Rainer Ballnus vom Landesinstitut fürSchule in Bremen einen Vortrag halten.Verschiedene Softwarehersteller werden ebenfalls im Campus vor Ort sein.

„Wir sind immer bemüht, unterschiedliche Menschen anzusprechen“, sagte Gabriele Haar und verwies auf den beliebten Englischstammtisch „Let‘s Talk“. Zu diesem offenen Treff im Bildungshaus ist jeder willkommen. Der nächste ist am 16. November von 20 bis 21.30 Uhr. Zu dem spannenden Vortrag „Mahatma Gandhi – Sein Leben und Wirken“ wird am 18. Oktober ab 19.30 Uhr in den Seminarraum des Bildungshauses eingeladen. Referent ist Chandra Shekhar Singh.

In die Lernküche im Lernhaus kommt am 17. November Detlev Jendrich, Koch in der JVA in Oslebshausen. Ab 15.15 Uhr wird er seine Chutneys aus der sogenannten Knasteria vorstellen.

Hier wird auch am 26. November, ab 17.30 Uhr Leckeres zu Weihnachten gebacken. Eltern, Großeltern und Kinder freuen sich schon auf die beiden Veranstaltungen des SOS-Kinderdorfesin der August-Schlüter-Halle: am 27. und 28. Oktober,jeweils von 10 bis 15 Uhr, LEGO Familien-Event XXL und am 10.und 11. November, ebenfalls von10 bis 15 Uhr, RC-Autorennen plus Playmobil-Familien-Event. Die ganze Halle sei voll mit Legosteinen, wusste Dr. Ulrike Baumheier zu berichten. Das SOS-Kinderdorf bietet darüberhinaus wieder die Kleidertauschbörse„KlaMotte“ an, und zwar am 30. November ab 17 Uhr im Bildungshaus im Campus. Auch wer nichts zum Tauschen hat, könne kommen, so GabrieleHaar. „Es geht um die Weitergabe von Kleidung und darum, Wertezu erhalten.“